Warum Waldkindergarten?

Weil wir den Wald lieben und es toll finden, dass Stadtkinder ihren Bewegungsdrang ausleben können. Forschungen beweisen zudem: Bewegung macht schlau.
 
Das pädagogische Konzept des Waldkindergartens Trudering (pdf-Dokument zum Download)

Herz, Hand und Verstand

Die Kinder werden individuell in einer kleinen Gruppe gefördert. Sie lernen mit Herz, Hand und Verstand. Sie üben, Probleme aus eigener Kraft zu lösen und spielen kreativ mit den Materialien des Waldes. Der Wald eignet sich zudem ideal, die Natur zu erforschen und einen achtsamen Umgang mit ihr einzuüben. Durch Rituale und Regeln erfahren die Kinder ein starkes soziales Miteinander, was Geborgenheit vermittelt und ein schützendes Gebäude ersetzt.

Übrigens werden unsere Kinder kaum krank. Frische Luft und viel Licht stärken ihre Abwehrkräfte, die Bewegung regt den Stoffwechsel und den Appetit an.

Spielzeugfrei und situationsorientiert

Die Kinder beschäftigen sich an wechselnden Plätzen unter pädagogischer Anleitung vielfältig in und mit der Natur. Der Kindergarten ist spielzeugfrei und arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz. Zusätzlich zu den Naturmaterialien können die Kinder noch mit Werkzeugen und ausgewählten Spielmaterialien (Malzeug, Seile, Bastelmaterial etc.) arbeiten.

Feste und Ausflüge

Feste gibt es bei uns viele: St. Martinsfest, Nikolaus, Weihnachtsfeier, Fasching, Ostern und Sommerfest. Der besondere Reiz unserer Feste ist, dass sie immer im Freien stattfinden und eng mit den Jahreszeiten verbunden sind.

Regelmäßig stehen auch Ausflüge auf dem Programm, z.B. ins Kindertheater, in ein Museum, den Tierpark oder an schöne Orte in der Natur. Zum Jahresprogramm gehört eine Dreitagesfreizeit der Kinder mit den Erzieherinnen. Außerdem verbringen alle Familien ein Wochenende zusammen und fahren an einen schönen Ort, z.B. auf einen Bauernhof.