Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Waldkindergarten Trudering

in Trägerschaft des Bayerischen Roten Kreuzes

Jedes Kindergartenjahr bieten wir im Waldkindergarten Trudering eine „Freiwilliges Soziales Jahr“ (FSJ) Stelle für eine engagierte junge Frau oder einen engagierten jungen Mann.

Warum ein „FSJ“ machen?

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist ein Jahr zum Orientieren, um einen ersten Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen, um Erfahrungen zu sammeln und um Gemeinschaft zu erleben. Bei uns kannst Du intensiv erfahren, was es bedeutet mit Kindern direkt in der Natur zu arbeiten – für alle unseren bisherigen Freiwilligen eine tolle und bereichernde Erfahrung (auch für uns)!

Ein FSJ ist ideal für Dich, wenn Du zwischen 18 und 25 Jahren bist und  herausfinden willst, wo es beruflich für Dich hingehen soll und Deine Stärken liegen. Dabei unterstützen wir Dich nach Kräften in Deiner Zeit im Waldkindergarten!

Aufgaben

Zu den Aufgaben der FSJlern gehört bei uns, die Erzieher:innen bei der Betreuung der Kinder zu unterstützen, die Angebote des Vormittags kreativ mitzugestalten und auch bei den praktischen Arbeiten im Wald mitzuhelfen. Bastel- und Holzarbeiten werden je nach Neigung und Gelegenheit durchgeführt. Bei unseren fröhlichen Waldkindergartenfesten sind natürlich alle aus der Waldfamilie eingebunden, so dass wir auch viele Gelegenheiten jenseits des Kindergartenalltags haben, miteinander viel Spass zu haben.

Eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit erwartet jeden, der offen und naturverbunden ist und Spaß hat, mit Kindern zu arbeiten. Teamfähigkeit und selbständiges kreatives Arbeiten ist dabei Voraussetzung.

Tagesablauf im Waldkindergarten

Der Kindergarten beginnt morgens um 8 Uhr im Wald am (beheizbaren) Bauwagen. Im Morgenkreis begrüßen sich Kinder und Betreuer:innen mit einem Lied und einem Spiel und Besprechung der Tagesaktivitäten. Anschließend wird gemeinsam im Freien oder, je nach Witterung, im Bauwagen gefrühstückt. Danach wird entweder der Wald erforscht, oder gebastelt, gebaut, erzählt, experimentiert und vor allem gespielt. Der tägliche Treffpunkt ist wieder um 12 Uhr am Bauwagen, wo die ersten Kinder bis 12.30 Uhr abgeholt werden können.

Das gemeinsame Mittagessen findet gegen 12.30 Uhr statt. Die Eltern bringen hierzu täglich frisch zubereitetes, warmes Essen in Bioqualität in den Wald, natürlich auch für das Betreuer:innenteam; der Kindergarten endet dann um 14.15 Uhr.

Betreuung

Die FSJler werden durch Mitarbeitende der jeweiligen Einsatzstelle betreut und haben im Kindergarten einen direkten Ansprechpartner:in.

Neben der täglichen Arbeit im Kindergarten haben die FSJler die Möglichkeit, beim BRK an begleitenden Seminaren teilzunehmen (insgesamt 25 Seminartage). Dort gibt es dann vielfältige Möglichkeiten, sich mit anderen FSJlern auszutauschen und in weitere interessante Gebiete hinein zu schnuppern, die auch über den konkreten Einsatz im Kindergarten hinaus Erfahrungen und Einblicke vermitteln.

Kontakt

Träger des Freiwilligen Sozialen Jahrs ist bei uns das Bayerische Rote Kreuz. Bei der Münchener Landesgeschäftsstelle und hier findest Du alle notwendigen Informationen zur praktischen Durchführung des Freiwilligen Sozialen Jahrs, zu den Aufgaben und Tätigkeiten, zum Bewerbungsverfahren wie auch den Rahmenbedingungen wie Taschengeld, begleitetende Seminare oder Versicherungen.

Sehr gerne gibt Dir auch der Vorstand des Waldkindergartens alle notwendigen Auskünfte.

Bayerisches Rotes Kreuz
Freiwilliges Soziales Jahr
Garmischer Str. 19-21
81373 München
E-Mail: fsj@lgst.brk.de
Tel. 089 / 92 41 1590

Das Freiwillige Soziale Jahr beginnt immer zum 1. September, bitte daher möglichst frühzeitig im Jahr bewerben!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung und darauf, Dich womöglich bald bei unseren Matschkobolden begrüßen zu dürfen!